Geschichte der Woche – Coober Pedy & Crocodile Dundy

Dieser Ort im Herzen Australiens ist so abgedreht! Eigentlich würde dort niemand freiwillig wohnen, denn es ist immer viel zu heiß und trocken. Da sie aber Opale gefunden haben, ist Coober Pedy ein richtiges Nest mit einigen Tausend Einwohnern geworden. Viele Leben aufgrund der Hitze in Höhlen. Einer der Einwohner hat es fast zu Weltruhm gebracht. Wie immer – meine Geschichte der Woche ist in der rechten Spalte zu finden.

Geschichte der Woche – die Seidenmanufaktur in Margillan (Usbekistan)

Margillan im Ferganatal (Usbekistan) gilt als das Zentrum der Seidenproduktion in Zentralasien. Von der Raupenzucht bis zur Weberei, in einigen Manufakturen haben sie sich dem gesamten Prozess verschrieben. Dabei arbeiten sie unter Bedingungen, die für uns nahezu unglaublich sind. Wir haben dort  2012 während der Produktion zum Film Durch das verwegene Herz Zentralasiens filmen dürfen. In der rechten Spalte ist meine Geschichte der Woche für Euch.

Geschichte der Woche – ab sofort immer Dienstags

Wenn Ihr künftig am Dienstag zur Morgenstunde ins Internet geht und meine Seite besucht, werdet Ihr in der rechten Spalte eine neue Geschichte von dieser Welt finden – meine Geschichte der Woche für Euch.

Die Geschichte dieser Woche habe ich 2015 in der Steppe der Mongolei gedreht:  Es ist des Mongolen liebstes Getränk: Airag – gegorene Stutenmilch (rund 10 % Alkohol). Produziert wird es von den Nomaden. Wie das geht, haben wir mit unserer Kamera bei Nyamtseren und Byambasuren Ayakhuu dokumentieren dürfen.

Zeitzeugenarchive Saalfelden & Kaunertal mit neuen Interviews

Inzwischen sind über 400 einzelne Geschichten in die beiden audiovisuellen Zeitzeugenarchive eingepflegt worden.  Erinnerungen, die bis in die 1920er Jahre zurückreichen. Wir haben die beiden Archive mit einem Schlagwortregister und einer detaillierten Suchfunktion ausgestattet. So kann beispielsweise gezielt nach Aussagen zum Kriegsende oder zu Kindheitserinnerungen in den 1950er Jahren oder zu Bergbauernhöfen in den 1960er Jahren gesucht werden. Ein Blick in die Vergangenheit lohnt sich – auch für all jene, die nicht im Kaunertal oder Saalfelden wohnen: Kaunertaler Zeitzeugenarchiv        Zeitzeugen Saalfelden