Noch eine Woche…

… dann ist Filmstart.
Wir haben den Schnitt absolviert. Es waren drei grandiose Wochen mit meinem genialen Schnittmeister Torsten Zürn und dem nicht minder fantastischen Komponisten und Musiker Peter Eichstädt. Schnittzeit heißt für uns immer die normale Zeiteinteilung des Alltags aufheben und eigene Zeiträume schaffen. Kreativität kann dann am besten gedeihen.
Was dabei raus gekommen ist, ist vom 26.11. – 1.12.2012 jeweils von 19.50 bis 20.15 im MDR zu sehen.
Vorab gibt es auf dieser Seite schon den Trailer:
http://www.mdr.de/junkers-tagebuch/verteilseite658.html

Hier im Blog werden an jedem Sendetag zusätzliche Hintergrundinformationen und Fotos gepostet. Zu den Dreharbeiten und zu den zum Teil doch recht abenteuerlichen Rahmenbedingungen, die uns von den Regierungen in Usbekistan und Tadschikistan gesteckt worden sind. Zu den Begegnungen mit den Menschen, die im verwegenen Herz Zentralasiens trotz aller Schwierigkeiten nicht ihre Würde verlieren. Und zu vielen anderen Themen.

Bereits am kommenden Freitag, 23.11.2012, 22:00 Uhr werde ich in der MDR-Live-Sendung Riverboat Gast sein und von den Erlebnissen zwischen Aralsee, Wüste, Seidenstraße und Tianshan-Gebirge erzählen.