Geschichte der Woche – Die Shwedagon Pagode zu Yangon

Für viele ist es das religiöse Zentrum ihres Glaubens. Der Ort, den sie unbedingt einmal im Leben besuchen und spüren wollen. Zu Lebzeiten Buddhas errichtet, fast einhundert Meter hoch. Im Inneren soll eine Schatulle mit acht Haaren Buddhas eingemauert sein. Für andere ist es ein magischer Ort, allein schon ob der fast überbordenden Schönheit. Es sind nicht nur die 60 Tonnen Gold, die eine enorme Strahlkraft und Faszination ausüben. Meine Geschichte der Woche ist in der rechten Spalte zu finden.