Der Winter kommt sanft

Es ist kein Sprung von mehreren Graden innerhalb weniger Stunden. Kein Wintereinbruch voller Sturm und Gewalt. Eher auf sanften Pfoten kommt die kalte Jahreszeit daher. Vor zwei Wochen hat es angefangen. Morgens waren kleine Pfützen und die Ränder von Seen mit einer zarten Eisschicht versehen, die aber die Sonne wenig später am Tage zum Schmelzen brachte. Dann folgten die ersten weißen Berge. Majestätische Schönheiten mit weißen Köpfen. Und nun ist gänzlich alles im Winterkleid und der Frost am Morgen bei fast – 10 Grad. Fotos des Übergangs: