Alle Beiträge von junkerthomas

Ab 30. Mai wieder möglich – Urlaub beim Filmemacher in Ruhpolding / Bayerische Alpen

Es geht weiter – und wir haben auch noch ein paar Termine frei. Zum Beispiel über Pfingsten vom 30. Mai – 6. Juni. Auch noch frei ist die Zeit vom 16. – 27. Juni sowie ein paar Termine im Hochsommer und Herbst. Wer Interesse hat, bitte einfach melden:

Und hier ein paar Fotos der komfortablen Ferienwohnung für 2-4 Personen (1 Schlafzimmer, 1 großes Wohnzimmer mit Schlafsofa mit richtiger Matratze [160cm], voll ausgestatte Küche, Westterrasse im Garten, TV mit Sky, W-Lan, geräumiges Bad):

 

 

Ab 30. Mai wieder möglich – Urlaub beim Filmemacher in Ruhpolding / Bayerische Alpen weiterlesen

GESCHICHTEN VON DIESER WELT – ZUM DACH DER WELT 1991

1991 – in diesem Jahr hat alles angefangen. ZUM DACH DER WELT war mein erster Film. Klar hatte ich schon Erfahrungen von diversen Touren durch Europa und nach Nordafrika. Aber mit dem Motorrad nach Asien? Über Italien, Griechenland, durch die Türkei, den Iran nach Pakistan.
Und warum? Ich hatte meinem Freund Rudi aus Zürich versprochen, ihm sein Motorrad binnen Jahresfrist nach Karachi zu bringen. In jene Stadt in Pakistan, in die er 1990 als Entwicklungshelfer gezogen war. Und so ein Versprechen hält man auch.
Wäre da nur nicht der gleichzeitige Aufbau des MDR gewesen. GESCHICHTEN VON DIESER WELT – ZUM DACH DER WELT 1991 weiterlesen

Aus meinem Wohnzimmer in Euer Wohnzimmer – 17. April

Heute kommt die letzte Folge. Mit fünf Geschichten über wundervolle Menschen. Da ist La und sein Heimatdorf in Laos. Weiter geht es mit Crocodile Harry in Australien, Kathi und ihr Solarkocher in Burkina Faso, Louis und der Orden der heiligen Jungfrau in Chile sowie Joyce und ihr Paradies auf der extrem abgeschiedenen Insel Tristan da Cunha.  

Und hier findet Ihr  alle bisherigen „Wohnzimmer-Sendungen“  

Aus meinem Wohnzimmer in Euer Wohnzimmer – 16. April

Es ist Donnerstag, der 16. April, auch heute gibt es von mir eine Geschichte aus 29 Jahren: Tibet – Traum und Trauma einer Filmexpedition. Es war das Jahr 2001, als wir den Film Himmelwärts ins Reich der Götter produzierten und unter dramatischen Umständen beim Anblick des Mount Everest abrechen mussten. Dazu erzähl ich Euch, wie 1991 (Zum Dach der Welt) alles angefangen hat. und auch unsere erste Weltumrundung im Jahre 1996 spielt eine Rolle.     

     Passend zum Tag gibt es heute 5 x mein Buch 20 Stunden in Tibet – Traum und Trauma einer Filmexpedition, natürlich handsigniert, zu gewinnen. Wie ihr das Buch gewinnen könnt, erfahrt ihr auf der Facebookseite von Riverboat: www.facebook.com/MDRriverboat

Und hier findet Ihr  alle bisherigen „Wohnzimmer-Sendungen“  

…und wenn Ihr Fragen habt, einfach an fragen@thomasjunker.de schreiben!

Aus meinem Wohnzimmer in Euer Wohnzimmer – 15. April

Am heutigen Mittwoch, 15. April, geht es zu den Tuareg in die Sahara. In Libyen besuchen wir zuerst die römische Siedlung Leptis Magna. Dann sind wir zusammen mit den Tuareg in der Oase Al Awinat, im Akakus-Gebirge. Erleben, wie die Tuareg mitten im Wüstensand Brot backen. Und lassen uns von ihnen den Louvre der Steinzeit zeigen. 

Und hier findet Ihr  alle bisherigen „Wohnzimmer-Sendungen“   

…und wenn Ihr Fragen habt, einfach an fragen@thomasjunker.de schreiben!

Aus meinem Wohnzimmer in Euer Wohnzimmer – 14. April

Auch in dieser Woche erzähle ich Euch Geschichten aus meinen 29 Jahren Filmexpeditionen. Heute steht die Mongolei auf dem Programm: Nomaden mit ihrem ganze Stolz, ihren Pferden; ein Adlerjäger; wilde Flussdurchfahrten in der Abgeschiedenheit der Steppe; Boldbaatar, der Pfeil- und Bogenbauer; Owoos und das buddhistische Kloster Amarbayasgalant.   

     Und hier findet Ihr  alle bisherigen „Wohnzimmer-Sendungen“   

…und wenn Ihr Fragen habt, einfach an fragen@thomasjunker.de schreiben!

Aus meinem Wohnzimmer in Euer Wohnzimmer – 9. April

Am heutigen Donnerstag sind wir „Jenseits der Wärme“ unterwegs, gehen zurück ins Jahr 2006, als wir Russland im Hochwinter durchquert haben. Bis ganz tief in den Osten hinein zur Ortschaft Ojmakon. Dort wurde einst die tiefste Temperatur außerhalb der Polkappen gemessen (-71,2). Auf dem Weg dorthin haben wir in der Region Tuwa Schamanen an ihrem Neujahrstag besucht. Bei Novosibirsk konnten wir den Feierlichkeiten der „Taufe Jesu“ beiwohnen. Bei minus 33 Grad sind die Menschen ohne Schutzanzug durch ein Loch im Eis in einen See gesprungen, um sich von den eigenen Sünden zu reinigen. Und wir sind über sogenannte Simniks gefahren. Wege, die nur im Winter auf Eis und Schnee entstehen und weite Teile Nord- und Ostrusslands erschließen (die im Sommer nur per Hubschrauber erreichbar sind).
Ich wünsche Euch viel Spaß und jetzt schon FROHE OSTERN

Und hier findet Ihr unser Extravideo mit vielen Flugszenen über Afrika sowie:  Alle bisherigen „Wohnzimmer-Sendungen“   

…und wenn Ihr Fragen habt, einfach an fragen@thomasjunker.de schreiben!