Audiovisuelle Biografien

Das AUDIOVISUELLE ZEITZEUGENARCHIV Saalfelden ist online!

Nach intensiven Dreh- und Schnittarbeiten ist nun das erste AUDIOVISUELLE ZEITZEUGENARCHIV online: www.zeitzeugen-saalfelden.at ist eine Video-Interviewsammlung mit Zeitzeugen, die über das Leben der letzten 30 – 90 Jahre in der Stadt SAALFELDEN (Salzburger Land) aus erster Hand authentisch berichten. Es ist ein Querschnitt durch die Gesellschaft: Lebenswelten, Traditionen und Bräuche in der jeweiligen kulturellen Prägung werden dokumentiert – und damit Strukturen, Zeittypisches, Brüche und Kontinuitäten, der Einfluss der „großen“ Welt der Politik auf individuelle Lebensbereiche sowie persönliche Schicksale und prägende Veränderungen innerhalb der Stadt.

Dieses sprechende Archiv werden wir in den kommenden Jahren mit vielen weiteren Interviews füllen – und so zu einem lebendigen Stück kulturellen Erbe ausbauen. (mehr …)

DANKE für all die Glückwünsche

Ihr Lieben,
DANKE! Ich bin überwältigt von den unglaublich vielen Glückwünschen zu meinem Geburtstag. Viele waren verbunden mit der Vorfreude auf weitere Filme von mir. 53 Jahre war noch vor ein, zwei Jahrzehnten innerhalb der ARD das Alter, in dem viele Korrespondenten erst anfingen, große Reportagen und Dokumentationen zu drehen. Ich darf dagegen jetzt mit meinen 53 Lenzen schon auf 26 Jahre voller Filme zurückblicken. Auch dafür bin ich dankbar – meinen wunderbaren Zuschauern, und auch dem MDR, der mir schon 1991 die Möglichkeit gegeben hat, einen ersten Film (Zum Dach der Welt) zu produzieren.
Unsere Welt ist permanent vielen unterschiedlich starken Veränderungen unterworfen.

(mehr …)

AB 2017: Aufbau des Audiovisuellen Zeitzeugenarchivs Saalfelden

Es ist mir eine große Ehre, dass ich von Januar 2017 bis Dezember 2019  für die Stadt Saalfelden ein großes Audiovisuelles Zeitzeugenarchiv im Internet aufbauen darf. Es wird dies eine Sammlung von über 100 Interviews mit Zeitzeugen sein, die über das Leben in Saalfelden (Pinzgau / Salzburger Land) in den letzten 70 bis 80 Jahren aus erster Hand berichten können. Auf einer eigens dafür eingerichteten Homepage werden diese Videointerviews der Öffentlichkeit ohne Beschränkungen zugänglich gemacht. Die von mir produzierten Interviews sind dort jeweils in voller Länge veröffentlicht. Darüber hinaus gibt es eine ausführliche Suchfunktion, die das zielgenaue Auffinden von Themen und Personen ermöglicht. Wo das Archiv zu finden ist, darüber werde ich an dieser Stelle rechtzeitig berichten. Die Errichtung des Archivs erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stadt Saalfelden, dem Museum Saalfelden und wird durch das LEADER-Projekt der Europäischen Union gefördert.

Zum Auftakt möchte ich an dieser Stelle ein kurzes Video mit der 104-jährigen Theresa Handl zeigen. Sie singt uns 2 Hochzeitslieder. Was für ein grandioses Geschenk:

Persönlich ist es mir das Projekt ein wichtiges Anliegen, da ich selbst in der Region Saalfelden mehrere Jahre meines Lebens verbracht habe. So kehre ich auf eine gewisse Art und Weise ein Stück weit in meine eigene Geschichte zurück.

Diese Arbeit für Saalfelden ist neben dem Projekt im Tiroler Kaunertal das zweite große Audiovisuelle Zeitzeugenarchiv aus meinem Hause.

Audiovisuelle Biografie über Adi Werner

_FHP2096

Es ist ein Filmportrait, das unter größter Geheimhaltung produziert wurde. Die Aufgabe lautete, eine audiovisuelle Dokumentation über Adi Werner zu gestalten, ohne dass dieser auch nur irgendeinen Hinweis darüber erlangen sollte. Denn seine Familie wollte dem legendären Hotelier und Wirt vom Hospiz-Hotel in St. Christoph am Arlberg diesen Film zu seinem 80. Geburtstag schenken. Und genau so ist es auch am vergangenen Freitag gekommen. 25 Zeitzeugen und Wegbegleiter habe ich für dieses Portrait in den letzten 4 Monaten interviewt. Mit ihrer Hilfe ist ein filmisches Spiegelbild der einzigartigen Lebensgeschichte von Adi Werner entstanden. Die audiovisuelle Biografie über den Jubliar ist so nicht nur zu einem besonderen Geschenk geworden, sondern bewahrt auf seine eigene Art und Weise das Andenken und Erbe des weit über Österreich hinaus bekannten Gastgebers für kommende Generationen.