Film 2014: Thomas Junker unterwegs – Europas stolze Inseln am Ende der Welt

Pfingsten im MDR: Europas stolze Inseln

_DSC2103
EUROPAS STOLZE INSELN AM ENDE DER WELT – der MDR zeigt meine Doku in der 2-teiligen Version am Pfingstsonntag um 13.15 Uhr und am Pfingstmontag um 13.10 Uhr.
Ich durfte auf den drei Inselgruppen Falkland, St. Helena und Mayotte Menschen treffen, sie portraitieren, ihnen nahe sein. Sie haben mir viele Antworten auf die Frage gegeben, warum man unbedingt dort leben will.
Ich kann Euch spannende Geschichten über faszinierende Begegnungen und wunderschöne Landschaften versprechen. Wenn Ihr Zeit und Lust habt, schaut bitte rein!
Seid herzlich gegrüßt
Euer Thomas Junker (mehr …)

DANKE – und eine Aussicht auf das, was kommt!

EUROPAS STOLZE INSELN AM ENDE DER WELT – die letzte Meldung. Nun ist auch der fünfte und letzte Teil gesendet worden. Meine Zuschauer – Ihr – haben (habt) mich reich beschenkt – mit ihrer unglaublichen Treue. Am Ende hat der 5-teilige Film eine durchschnittliche Einschaltquote von 16,3%!!! Das ist für mich fast unglaublich. Was für ein grandioser Lohn für die Arbeit meines Teams. Ich möchte daher Euch und Ihnen DANKE sagen.
Nach dem Film ist vor dem Film. Für die nächste MDR-Doku Tschai, Pelmeni und Schamanen sind wir bereits mitten in der Vorbereitung. Im Sommer / Herbst des kommenden Jahres wird es nach Kasachstan, Zentralrussland (Altaigebirge) und in die Mongolei gehen.

Und dann stecken wir ja auch noch mitten in der Produktion der Film-Dokumentation Ein Jahr im Kaunertal – Nacht und Heint. Fast ein Jahr haben wir dort bereits gedreht. Noch ein weiteres Jahr voller spannender Tage mit den Menschen und meiner Kamera in dem kleinen tiroler Seitental liegen vor uns. Dieser Film wird im Februar 2016 fertig sein und seine Premiere feiern.

Akut in den Vordergrund rückt zudem mein Fotoprojekt rund um den bevorstehenden Biathlon Weltcup in Ruhpolding im Januar 2015. Dabei stehen allerdings nicht die Athleten und hohen Funktionäre im Vordergrund, sondern all jene vielen Hunderte Helfer im Hintergund, ohne deren ehrenamtliches Engagement eine solche sportliche Großveranstaltung nie möglich wäre.

Alles zu diesen Projekten und weiteren Themen werdet Ihr gebündelt auf dieser Seite finden.

Euch eine schöne Adventszeit – seid herzlich gegrüßt
Euer Thomas Junker

Europas stolze Inseln am Ende der Welt – Teil 5 Vorschau

Den Abschluss bildet am Samstag um 19:50 die Rundreise über Mayotte, das auch als Parfüminsel bekannt ist. Denn hier wächst die Ylan-Ylang-Pflanze, aus deren Blüten ein bezaubernder Grundstoff für Parfüm gewonnen wird. Noch immer werden traditionelle Tänze und Rituale gepflegt. Und der Islam ist die dominante Religion. Doch das 101. Französische Department hat viele Spannungen auszuhalten. Von den 200.000 Insulanern sind über 40 Prozent Flüchtlinge von den nahen Komoren, aus Madagaskar und Afrika. Tendenz steigend. 8.000 Kilometer von Europa entfernt ist Mayotte zum Einfallstor nach Europa geworden.
Gleich zwei Videos gibt es heute – und die sind hier zu sehen: http://vimeopro.com/thomasjunker/geschichten-von-dieser-welt

Und dies die Fotos von den Dreharbeiten:
_DSC2103
(mehr …)

Europas stolze Inseln am Ende der Welt – Teil 4 Vorschau

Es geht zunächst mit St. Helena weiter. Die Atlantikinsel steht vor radikalen Veränderungen. Ein Flughafen ist im Entstehen. Was auf der einen Seite eine Verbesserung der Erreichbarkeit bringt, birgt für viele Insulaner die Gefahr, dass sich ihre eher beschauliche Lebensweise verlieren wird. Doch es gibt auch junge Menschen, die das ganz anders sehen.

Tropen, warmes Meerwasser und Traumstrände – das hat die französische Insel Mayotte zu bieten, die dritte Insel dieser Dokumentation. Seit dem 1. Januar 2014 ist sie vollwertiges Mitglied der EU, obwohl sie mehr als 8.000 Kilometer vom europäischen Festland entfernt liegt. Ich beginne meinen Streifzug über Mayotte in den kleinen Orten im Südteil der Insel, wo nicht nur Paradieslandschaften sind, sondern in denen auch die rapiden gesellschaftlichen Veränderungen der letzten zwei Jahrzehnte deutlich werden.
Vorab ein Video mit intensiven Impressionen aus Mayotte – zur Musik von Peter Eichstädt (Gesang: Mamu, Gitarre: Beni):http://vimeopro.com/thomasjunker/geschichten-von-dieser-welt
Und dies die Fotos von den Dreharbeiten:

_DSC1936

(mehr …)

Europas stolze Inseln am Ende der Welt – Teil 3 Vorschau

Weiter geht es in Kapstadt. Dorthin muss, wer nach St. Helena möchte. Nur per fünftägiger Schiffsreise auf dem letzten königlichen Postschiff der Welt, der RMS St. Helena, ist die Insel erreichbar. Doch diese Schiffsreise ist nicht einfach Passage von Punkt A nach B, sondern eine Reise in längst vergangene Zeiten. Die Insel im Atlantik war nicht nur Verbannungsort Napoleon Bonapartes, sondern auch diverser Zulu-Könige und (unfreiwilliger) Fluchtort vieler Sklaven. Die rund 4.000 Einwohner leben heute weitestgehend von den Zuwendungen der britischen Regierung, bauen aber auch eine der exklusivsten Kaffeesorten der Welt an. Einen ersten Ausblick auf die Schiffspassage gibt es hier: : http://vimeopro.com/thomasjunker/geschichten-von-dieser-welt

Dies die Fotos von den Dreharbeiten zu Teil 4:

wpid-p1050022klein.jpg

 

wpid-p1050108klein.jpg
(mehr …)

Europas stolze Inseln am Ende der Welt – Teil 2 Vorschau

In diesem zweiten Teil (Dienstag, 18.11., 19:50 MDR) verlasse ich Stanley und gehe auf die Suche nach dem Alltagsleben in den weit versprengten Siedlungen, die auf über zwölf Inseln verteilst sind. Manch eine (Hope Cottage) besteht aus einer dreiköpfigen Familie. In größeren, wie Port Howard, leben immerhin 29 Menschen aus sechs Nationen. Allen gemein ist die Liebe zur Natur. Sei es, dass sie auf riesigen Farmen von der Schafzucht leben, sei es, dass sie sich wie auf Sea Lion Island liebevoll um den Bestand an Pinguinen, Seelöwen und -elefanten kümmern. Hier ist ein erstes Video zu Teil 2: http://vimeopro.com/thomasjunker/geschichten-von-dieser-welt
Fotos von den Dreharbeiten zu Teil 2:

wpid-fhp_6261.jpg
(mehr …)

Europas stolze Inseln am Ende der Welt – Teil 1 Vorschau

Das Warten hat ein Ende. Montag (17.11., 19:50 MDR) kommt der erste Teil. Der Auftakt der Reihe ist dem Hauptort (St. John) der Falkland Inseln sowie den wirtschaftlichen Triebfedern Schafzucht und Ölförderung gewidmet. Fast 80 Prozent der 2500 Insulaner leben in Stanley. Es ist ein ruhiger, beschaulicher Ort, der nur dann aus den Fugen gerät, wenn eines der riesigen Kreuzfahrtschiffe anlegt. Das geschieht bis zu zehnmal im Jahr. Dann kommen auf einen Schlag mehr Touristen in den Ort, als dort Menschen leben. Ich beschreibe einen Streifzug mit und ohne jene Touristen durch die durch und durch britisch geprägte Ortschaft. Unter anderem besuche ich einen katholischen Bischof, der zugleich der kleinsten und größten Kirchengemeinde der Welt vorsteht. Hier ist ein kurzes Vorschauvideo dazu: http://vimeopro.com/thomasjunker/geschichten-von-dieser-welt
Und dies sind Fotos von den Dreharbeiten:

wpid-fhp_5536.jpg
(mehr …)

Am Montag geht es los!

Wir sind fertig. Alle 5 Teile meiner neuen Dokumentation Europas stolze Inseln am Ende der Welt sind geschnitten, vertont und beim MDR Sendezentrum angekommen.

Teil 1: Montag, 17.11., 19.50 bis 20.15 Falkland Inseln

Teil 2: Dienstag, 18.11., 19.50 bis 20.15 Falkland Inseln

Teil 3: Mittwoch, 19.11., 19.50 bis 20.15 St. Helena

Teil 4: Donnerstag, 20.11., 19.50 bis 20.15 St. Helena & Mayotte

Teil 5: Samstag, 22.11., 19.50 bis 20.15 Mayotte

Ich wünsche viel Spaß!

Aus der Sprecherkabine zum Riverboat

Es ist soweit! Wir sind mit der Vertonung so gut wie fertig. Wie das Ergebnis aussieht und sich anhört, ist ab dem 17.11. im MDR TV zu sehen. Erste Eindrücke vorab und Geschichten rund um die Dreharbeiten gibt es bereits am Freitag, 7.11., in der MDR Talkshow Riverboat. Einschalten und genießen!
_DSC2579
Und hier ist mein genialer Schnittmeister Torsten Zürn:
_DSC2546