Kyilk Kisouan – Leben im Busch

Wir sind bei den Inuit People. Außerhalb von Inuvik, hoch oben im Nordosten Kanadas. Auf Einladung von Kylik Kisoun sind wir mit ihm über einen der vielen Nebenarme des MacKenzie Rivers zu der Stelle gefahren, die seinem Clan gehört. Hier will er sich und seiner Familie das Leben einrichten. Ein Haus bauen, weitere Zelte. Die ersten 16 Jahre hat der Inuit fern der Heimat seiner Vorfahren gelebt. Dann ist er zurück. Nun will er seinen Frieden im Busch finden und Fremden zeigen, wie wertvoll für ihn dieses Leben ist. Mehr über ihn ab dem 23. November im MDR. Weitere Fotos von Dreharbeiten schon jetzt hier: Kyilk Kisouan – Leben im Busch weiterlesen

Dawson City – das Diamond Tooth Gerties und die Can Can Tänzerinnen

Da ist noch eine Geschichte, die uns noch einmal in die glorreiche Zeit des Goldrausches und damit in den Yukon führt. Touristen sind für Dawson City auf eine gewisse Art und Weise das neue Gold, bringen sie doch viel Geld in die Stadt. Und wie einst vor über 120 Jahren sollen sie sich des Abends gut amüsieren. Geld in den Umlauf bringen. Die Can Can Tänzerinen und die Sängerin im Diamond Tooth Gerties helfen dabei.

Dawson City

Es ist die legendäre Goldgräberstadt in Nordamerika – Dawson City. Auf unserem Weg zum Arktischen Meer haben wir in dem 2000-Seelenort, der zu seinen besten Zeiten über 50000 Menschen beherbergte, Tobias Barth getroffen. Der aus dem Schwäbischen stammende Deutsche wohnt seit einigen Jahren in der Region, kennt Dawson durch seine Arbeit. Und hat uns deshalb viele Geschichten aus der Geschichte der Goldstadt erzählen und zeigen können. Die besten haben wir natürlich mit der Kamera eingefangen.

Dawson City weiterlesen